Schwarzbrot

Diese Lehrabende und -gottesdienste sind dafür gedacht, sich mit biblischen Inhalten intensiver auseinanderzusetzen. Die einzelnen Veranstaltungen haben jeweils ein unterschiedliches Thema, das in die Tiefe bearbeitet wird. – Eben keine leichte Kost, sondern mal richtig Schwarzbrot. Oft laden wir Referenten zu speziellen Themen ein.

Alle Hauskreise sind eingeladen, in diesen Wochen die regelmäßigen Treffen ausfallen zu lassen und mit ihren Gruppen den Schwarzbrotabend zu besuchen.

Nächster Termin: Donnerstag, 11. Mai um 19.30 Uhr, zum Thema:

GERECHTIGKEIT & TEILEN

Es gibt Zeiten, da tut es gut, das eigene Leben einer gesunden Prüfung zu unterziehen. Oftmals leben wir als Bewohner der westlichen Welt in wohltuender materieller Sicherheit. Leider kommen viele Menschen in anderen Teilen der Welt nicht in diesen Genuss. Ihnen fehlt es nicht selten am Allernötigsten zum Leben. Gehen wir da als Weltgemeinschaft wirklich fair miteinander um? Teilen vor allem auch wir Christen weltweit fair miteinander? Praktizieren wir überzeugende Nächstenliebe? Diesen wichtigen Fragen möchte Markus Wehrstedt im Rahmen des “Schwarzbrotabends” nachgehen. Er möchte Wege aufzeigen, wie wir als Jünger Jesu noch mitfühlender und solidarischer miteinander umgehen können, wie sich einfacher leben und glücklicher miteinander teilen lässt. Die Zeit ist reif, mehr loszulassen, mehr zu teilen und dabei immer mehr zu gewinnen. Es ist Zeit für mehr gelebtes Mitgefühl. Dazu möchte Markus Wehrstedt einladen.

Markus Wehrstedt (geb. 1968) studierte Evangelische Theologie in Hamburg, Rüschlikon bei Zürich, Tübingen, Bochum und in Elstal bei Berlin. Und ist Pastor unseres Bundes.
Seit 2006 widmet er sich vollzeitlich der Leitung der Encourager-Stiftung. Im Jahr 2015 veröffentlichte er ein Buch zum Thema des Abends: “Vom Glück des Teilens. Gelebtes Mitgefühl mit Kopf und Herz.” (Vorrätig an unserem Büchertisch.)
Am Sonntag, 14. Mai wird Markus Wehrstedt auch in den Gottesdiensten predigen.