Richtfest am Freitag, 26.Juli 2019

Ein Drittel der mit 2,7 Millionen Euro veranschlagten Baukosten ist ausgegeben: Nun fand das Richtfest  für das neues Wiley-Kinderhaus statt. Handwerker sowie Bauherren freuten sich darüber, wie schnell und reibungslos die Arbeiten vorwärts gingen. Architekt Martin Oettle:“ In den vergangenen sechs Wochen konnte man eindrucksvoll beobachten, wie schnell es vorwärts geht, wenn die Firmen Hand in Hand zusammenarbeiten und mitdenken.“ Ihnen galt sein besonderer Dank. Fünf Wochen Bauzeitverzögerung sind wieder aufgeholt und das Objekt wieder im Zeitenplan. Auf diese Unternehmen sind wir stolz, denn das in Holzbauweise erstellte Gebäude bekam rechtzeitig vor den Gewittern am Wochenende eine Dachabdeckung und Notabdichtung. Es wurde mit großen Planen zugehängt, um Wasserschäden durch die angesagten Gewitter zu vermeiden. Ob dies gelingt, wird sich zeigen. So freuten sich die Anwesenden, als Michael Hillmann für die Zimmerleute von Holzbau Hillmann GbR einen kleinen Baum zur Zierde anbrachte und seinen Richtspruch zum Besten gab. Dreimal erhob er sein Glas, um auf die Beteiligten und deren unfallfreies Arbeiten anzustoßen. Pastor Thomas Greiner ergänzte:“ Jesus Christus ist der Eck-und Schlussstein, er hält den ganzen Bau zusammen.“ Im Gebet wurde das Gebäude und die daran arbeitenden Handwerker gesegnet. Die Anwesenden  durften schon einmal einen Blick in das neue Wiley-Kinderhaus werfen und sie stellten fest, dass es schön wird. Nun freuen wir uns  auf die 70 Kinder, die das Haus einmal mit Leben erfüllen sollen.